www.src-poering.de • Thema anzeigen - Ausschreibung Rennserie 1/32 Audi TT-Cup

Ausschreibung Rennserie 1/32 Audi TT-Cup

Forum der Slot-IG Donau Altmühl

Moderatoren: S4forfun, Kai

Ausschreibung Rennserie 1/32 Audi TT-Cup

Beitragvon S4forfun » So Dez 12, 2004 10:34 pm

Inoffizielle offene Audi Slotcarmeisterschaft 1/32 „Audi TT-Cup“

Ziel der Serie ist mit technisch gleichwertigen, aber individuell gestalteten Fahrzeugen eine Rennserie mit Fahrzeugen nach dem Vorbild des Audi TT als inoffiziellen Audi Slotcar-Cup zu realisieren.

Gefahren wird einheitlich mit Schmidbauer Edelstahlchassis, Einheitsrädern und Plafit Fox-Motoren mit einer Karosse auf Basis des Revell-Bausatzes des DTM Audi TTR. Dieses Set-Up bietet für ca. 70,- € einen günstigen Einstieg.

Dazu kommen bei Nennung ein Kostenbeitrag von 20,- €. Hierin sind die Aufwendungen für die Pokale und die Nutzung der Slotbahn für 5 Läufe enthalten.

Der komplette fahrfertige Bausatz oder auch Komponenten können auf Wunsch vom Veranstalter bezogen werden.

Die Karosserie ist zur besseren Unterscheidung farblich individuell zu gestalten. Die schönste Ausführung bekommt einen Sonderpokal „Concourse de elegancé“.

Wertung:

- Austragung nach Liga-Modus, mit Streichresultaten, 5 Läufe, die besten 3 gewertet.
- Wertung analog Formel 1: 10, 8, 6, 5, 4, 3, 2, 1 Punkte.
- Wer nach dem letztem Lauf am meisten Punkte hat ist Klassensieger.
- Jedes Rennen geht über 1000 m (4x20 Runden in Buxheim).
- Jeder fährt die komplette Rundendistanz, gewertet wird die Zeit.
- Laufsieger wird der mit der niedrigsten Gesamtzeit aus den 4 Rennen.
- Lauf wird nur bei 4 komplett beendeten Rennen gewertet.
- Wird ein Rennen auf Grund z. B. technischer Probleme 5 min. nach dem vorherigen letzten Zieldurchläufer nicht beendet, führt dies zum Wertungsausschluss für den Lauf.
- Mindestteilnehmerzahl je Lauf 4 Fahrer, maximal 20 Teilnehmer.
- Für den „Concourse de elegancé“ hat jeder Teilnehmer 3 Stimmen die er geheim 3 der genannten TT’s zuordnet. Die Wertung findet vor dem Lauf statt.
- Das Fahrzeug mit dem höchsten Stimmenquotienten* aus 3 gewerteten Läufen gewinnt.

Ablauf:

- Bei jedem Lauf gibt es vor dem 1. Rennen eine Stunde freies Training. Änderungen sind in dieser Zeit zulässig. Letztes Konditionieren der Reifen.
- Während und eine ½ Stunde nach dem Training ist technische Abnahme, anschließend parc fermé. Danach sind keine Arbeiten an den Fahrzeugen mehr zulässig.
- Das Handling der Fahrzeuge erfolgt dann nur noch durch die Rennleitung.
- Fahrergruppeneinteilung ab 8 oder mehr Teilnehmern nach Tabellenstand.
- Die Rennen starten mit der „langsamsten“ Gruppe. Die „Schnellste“ Gruppe stellt die Einsetzer.
- Pro Lauf fährt jeder 4 Rennen, je eins auf jeder Spur.
- Bei jeder weiteren Gruppe stellt die, die vorher gefahren ist die Einsetzer.
- Reparaturen und Pflegearbeiten an den Fahrzeugen dürfen nur während der Rennen erfolgen.

Technisches Reglement

Karosserie:

- 1/32 Audi TTR von Revell.
- Die original Innenausstattung ist zu verbauen, Bemalung und Gestaltung sind frei. Auf Wunsch kann die Karosse vom Veranstalter abgebeizt werden.
- Es ist einen Vollkunststofffahrerbüste zu verbauen.
- Individuelle Gestaltung (Lackierung, ggf. Sponsoren) ist vorgeschrieben. Die 3 originalen Revell - Bausatzoutfits sind nicht zulässig..
- Nacharbeiten im Inneren nicht sind zulässig.
- Die Bodenplatte ist gemäß Foto (bei Bedarf als email zu erhalten) zurecht zusägen und zu verbauen.
- Die original Schmidbauer Karosseriehalter dürfen an den Verschraubungslaschen gekürzt werden.
- Der Verbau der Rückspiegel und des Scheibenwischers nicht vorgeschrieben.
- Der Heckspoiler ist zu verbauen.

Fahrwerk:

- Es sind ausschließlich Schmidbauer 1/32 Anglewinder - Fahrwerke zulässig (Achslagerung frei).
- Es sind nur 3 mm Vollstahlachsen zulässig.
- Die Mindestbodenfreiheit beträgt zur Abnahme mindestens 1 mm.
- Die Breite über alles beträgt maximal 6? mm.
- Es sind hinten ausschließlich SSH-Felgen D 17 x 10 (Typ 5) zulässig, Design frei, Inlets sind zulässig, bei Felgen ohne Design vorgeschrieben.
- Reifen hinten SSH FR205 Moosgummi
- Es sind vorne ausschließlich SSH- Felgen D 17 x 4 (Typ 3) zulässig, Design frei, Inlets sind zulässig, bei Felgen ohne Design vorgeschrieben.
- Reifen vorne SSH FG000 Gummi-O-Ring
- Räder und Reifen dürfen nicht über die Karosse hervorstehen.
- Konditionierung der Antriebsreifen nur mit dem vom Veranstalter gestellten Liqui Moly Spray.
- Die Vorderräder müssen bei geschobenen Modell mitdrehen.
- Es sind keine Magneten außer denen der Motoren zulässig.
- Der Leitkiel (aus Schmidbauer Set) darf von oben betrachtet nicht über die Karosse hervorstehen.

Motor und Getriebe:

- Es ist ein Plafit Fox (kein Fox II) vorgeschrieben.
- Die Übersetzung ist 10 : 34 mit Sigma Kunststoffzahnrädern.

Elektrik:

- Es ist der dem Schmidbauer-Set beigelegte Leitkiel vorgeschrieben
- Die Stromabnehmer („Schleifer“) sind frei.
- Die Motorkabel sind.
- Der Anschluss der Kabel an die Schleifer ist frei
- Es wird mit 13,8 Volt gefahren.

Regler:

- Zulässig sind nur Wiederstandsregler mit oder ohne Bremse aber ohne Elektronik zulässig.
- Der Anschluss an die Bahn ist mit 4 mm Büschelstecker in üblicher Belegung.


* Stimmenquotient, Beispiel: Lauf 1 20 Teilnehmer auf Auto „A“ entfallen 17/20 Stimmen. Lauf 2 15 Teilnehmer Auto „A“ 14/15 Stimmen, Lauf 3 nicht teil genommen, Lauf 4 „A“ 9/11 Stimmen, Lauf 5 18/19 Stimmen. Quotient Lauf 4 mit 0,82 als schlechtester wird Streichergebnis. Der Durchschnitt der besseren 3 Wertungen ist 0,91 und ergibt den Ergebniswert.

Bei Bedarf kann bei mir für den ganzen Umfang eine Bestellliste der einzelnen Teile angefordert werden, auf der die benötigten Teile angekreuzt werden können. Bitte bis Weihnachten zurücksenden, ich mache dann eine Sammelbestellung.

Gruß Ole
Benutzeravatar
S4forfun
 
Beiträge: 260
Registriert: Fr Mai 14, 2004 3:42 pm
Wohnort: Gaimersheim

Termine für den TT-Cup

Beitragvon S4forfun » Sa Dez 18, 2004 2:16 pm

Hallo,

die Termine für den TT-Cup sind jeweils Donnerstag ab 20.00 Uhr am :

03.03.05
07.04.05
12.05.05
09.06.05

Gruß

Ole Eichberg
Benutzeravatar
S4forfun
 
Beiträge: 260
Registriert: Fr Mai 14, 2004 3:42 pm
Wohnort: Gaimersheim

Reglementsergänzung

Beitragvon S4forfun » Mi Mär 02, 2005 9:12 pm

Hallo Slot-Freunde,

zum Reglement kommen noch folgende Ergänzungen, bzw. Modifikationen:

1.) Die maximale Spurweite ist zwar über den Passus "Räder und Reifen dürfen nicht über die Karosse hervorstehen" im Prinzip geregelt. Fix ist aber max. 59 mm.
2.) Das trimmen des Fahrzeugs mit Gewichten ist zulässig, die Anbringung der Gewichte frei. Die Gewichte dürfen aber nicht die Bodenfreiheit unterschreiten oder über die Karosseriekontur herausragen (von allen Seiten, außer von unten, nicht sichtbar.
3.) Da es Passschwierigkeiten mit dem Leitkiel, der dem Schmidbauerkit beiliegt, unter der TT-Karosse gibt (zu lang wenn der Gewindezapfen vor der Vorderachse ist), ist die Verwendung anderer Leitkiele oder die Anpassung des Beiliegenden erlaubt. Es muss aber ein geschobener ("Jetflag") Leitkiel bleiben.

Gruß Ole
Benutzeravatar
S4forfun
 
Beiträge: 260
Registriert: Fr Mai 14, 2004 3:42 pm
Wohnort: Gaimersheim


Zurück zu Slot-IG Donau Altmühl

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron