www.src-poering.de • Thema anzeigen - Ergebnis 1. Lauf der Jubiläumssaison

Ergebnis 1. Lauf der Jubiläumssaison

Der langjährige GT2 Cup von HotSlot nun unter weitere Rennserien

Moderatoren: sveneuve, Darts Dieter, JeanPierre, Claus

Ergebnis 1. Lauf der Jubiläumssaison

Beitragvon JeanPierre » So Sep 17, 2017 7:15 am

Hallo Jungs,

zum ersten Lauf der 10. Saison des Porsche GT2-Cup (Danke an Erik für diesen Hinweis) traf sich ein zwar kleines, aber hochwertiges Fahrerfeld bei Hot Slot.
DSC00241.JPG
DSC00241.JPG (58.37 KiB) 3968-mal betrachtet
DSC00258.JPG
DSC00258.JPG (56.06 KiB) 3968-mal betrachtet
Mit Sven, Erik und Kalle waren die Gewinner von 8 der bisherigen 9 Serien am Start. Aber einer war an diesem Abend schneller als diese Jungs.
Rudi Steiner verwies die geballte GT2-Kompetenz hinter sich und feierte seinen ersten Laufsieg in dieser Rennserie!!!
DSC00270.JPG
DSC00270.JPG (53.76 KiB) 3968-mal betrachtet


Das Ergebnis findet Ihr auf der Homepage von Hot Slot Munich - Ergebnis 1. Lauf.

Am 13. Oktober geht's in die 2. Runde auf der Holzbahn in Forstern.
Servus
Michael
"Gegen mich etwas Dummes zu tun, ist ziemlich unklug. Denn wenn es ums zurückzahlen geht, bin ich ein Vollprofi" (Mattias Ekström)
Benutzeravatar
JeanPierre
 
Beiträge: 585
Registriert: Mi Apr 28, 2004 8:06 pm
Wohnort: Eching/Freising

Re: Ergebnis 1. Lauf der Jubiläumssaison

Beitragvon erik » So Sep 17, 2017 11:52 am

10. Saison GT2-Cup – Jubiläum, den Auftakt kann man sich eigentlich nicht entgehen lassen. Im Nachhinein betrachtet: das Rennen war jede Minute meiner dreistündigen Anreise (für 170 km wohlgemerkt) wert!

Der GT2-Cup, ursprünglich als einfache Einsteigerserie gedacht, hat sich mittlerweile zur Profi-Szene hochgearbeitet: die Autos technisch de facto auf Augenhöhe, und so entscheiden Nuancen in der Abstimmung über Top oder Flop beim Rennen. Eine schwierige Aufgabe für Neueinsteiger, wie wir noch sehen werden.

Freies Training, wie gewohnt: am Setup schrauben, Reifen probieren, Schleifer tauschen, sehr professionelle Herangehensweise aller Teilnehmer an die Materie, gegenseitige Unterstützung, man schaut ein bisschen auf die Zeiten der anderen: keine besonderen Vorkommnisse.

Das Qualifying bringt da schon etwas mehr an Information: Zeitgleich(!) in Front Kalle und Rudi S., knapp dahinter Sven, der seinen Rennwagen nicht in Schwung brachte und daher auf sein T-Car zurückgreifen musste. Der Rest ist bereits etwas abgeschlagen zurück, Markus K., der letztes Jahr beim Finale im GT2 debütierte, bildet nach Fahrzeugwechsel zwar das Schlusslicht, ist aber – siehe oben – erstaunlich knapp dran am Feld der „Profis“.

Start zum Rennen mit der dritten Gruppe (drei Fahrer), Maxi brennt auf Spur eins gleich mal ein Feuerwerk ab, das alle in Staunen versetzt, kann die Pace jedoch nicht über alle Spuren halten. JP versucht dagegen zu halten, leistet sich aber einige Fehler auf 3 und muss resignieren. Markus lässt sich von den beiden nicht aus dem Konzept bringen und fährt sein Rennen sauber und mit wenigen Fehlern.

In der zweiten Gruppe treffen Andi und Dieter auf Claus und Slot-„Urgestein“ Ralf. Für die beiden sieht es anfangs nach einer klaren Sache aus, doch Andi leistet sich ein paar Fehler. Dieter in Front sieht Ralf Runde um Runde näher rücken und findet kein Rezept zur Gegenwehr. Ralf („…ich gebe alles!!“) geht vorbei, gewinnt die Gruppe und liegt in der Zwischenwertung hinter Maxi auf Platz zwei! Claus hat auf Spur eins seine liebe Not und kann die drei nicht wirklich fordern.

In Gruppe eins sorgt Rudi S. gleich am Start für eine klare Rollenverteilung und zieht unwiderstehlich davon. Sven kann zu Beginn noch folgen, muss aber später abreißen lassen. Kalle (der einzige, der auf allen vier Spuren unter 8,7 bleiben kann) leistet sich einen kleinen Ausrutscher, die Chaosphase wird ihm später noch leidtun. Erik kann das Tempo wie befürchtet nicht mitgehen und leistet sich ebenfalls zwei Fehler, die Meter kosten.

Unterm Strich schaffen es noch insgesamt sieben(!!) Fahrer mit weniger als 2% Rückstand auf Sieger Rudi S. ins Ziel! Kalle mit 0,11 Teilstrichen (leidtun!) knapp hinter Rudi auf Platz zwei vor Maxi und Sven, Erik auf fünf (= Startgruppe eins in Forstern!), Ralf nur 0,23 zurück, dann Andi, Dieter, JP, Claus und Markus K.

Es war ein toller Start in die neue Saison, die die heiß umkämpfteste bisher zu werden verspricht. Wer weiß, was alles noch passieren kann mit links-herum und rechts-herum und evt. einer neuen Bahn. Jetzt geht es erst einmal nach Forstern und ich erlaube mir anzumerken: gefühlt ist das für mich eine Heimbahn :wink:

VG
Erik
erik
 
Beiträge: 615
Registriert: Fr Okt 12, 2007 6:20 am
Wohnort: Köstendorf

Re: Ergebnis 1. Lauf der Jubiläumssaison

Beitragvon Darts Dieter » Fr Sep 22, 2017 1:46 pm

Hallo Erik,

Danke für die tolle Zusammenfassung.

So simpel die Fahrzeuge scheinen so groß ist die Herausforderung die Kleinigkeiten im Griff zu haben.
Das macht GT2 aus auch wenn das Chassis nur aus billigem Blech ist. Dafür muß an anderer Stelle halt alles passen, inclusive Fahrer.

Mir hat's grossen Spaß gemacht die Renner endlich wieder auf der Piste zu haben, freue mich schon auf den nächsten Lauf.

Grüsse und ein schönes Wochenende.
Darts Dieter
 
Beiträge: 408
Registriert: So Aug 22, 2010 1:20 pm


Zurück zu Porsche GT2 Cup

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast